RF Tests

Sie befinden sich hier:

APPLIKATION

RF-Tests

Leben in einer vernetzten Welt

 

Willkommen in einer nicht allzu fernen Zukunft, in der das Erwachen zu einem neuen Tag nahtlos mit der fortschreitenden Technologie verflochten ist. Ihr Home-Assistent bereitet Ihr Lieblings-Heißgetränk zu, während Sie automatisch einen maßgeschneiderten Ernährungsplan für den Tag erhalten. Auf dem Weg zur Arbeit in Ihrem selbstfahrenden Auto liefern Wearables zuverlässige Echtzeitverkehrsdaten, um Staus und Unfälle zu vermeiden. Das ist die Zukunft der nahtlosen Vernetzung.

In dieser neuen Welt streben wir danach, das Leben einfacher, sicherer und gesünder zu gestalten – und das im Einklang mit einer nachhaltigen Zukunft. Doch dafür ist Vertrauen in Kerntechnologien, Softwareunternehmen, Innovatoren der Technologiebranche, Vorreiter im Transportwesen und der Regierung von entscheidender Bedeutung.

Unsere Philosophie lautet: Lassen Sie die Experten ihre Arbeit machen. Erlauben Sie ihnen, sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und Zeit in die Entwicklung von Anwendungen und die Perfektionierung von Dienstleistungen zu investieren, anstatt sich mit Low-Level-Herausforderungen herumzuschlagen.

Herausforderungen und Lösungen

Die Bedeutung von RF-Tests in einer vernetzten Welt

Die Bedeutung von RF-Technologien kann nicht genug betont werden. Sie ermöglichen eine reibungslose Kommunikation zwischen unseren Geräten und machen das Versprechen eines vernetzten Lebensstils zur Realität.

Jedoch stellen die Komplexität von RF-Tests eine bedeutende Herausforderung dar: Die Geräte sind kostspielig, und das erforderliche Fachwissen ist knapp. Die zu prüfenden Geräte (DUTs – Device Under Test) umfassen ein breites Spektrum an Funktionen, von einfachen Geräten mit wenigen Kanälen wie intelligente Zähler und industrielle IoT-Modems bis hin zu hochintegrierten Produkten mit einem Dutzend RF-Anschlüssen wie Telematik-Steuergeräte, intelligente Gateways und Smartphones. Jedes dieser Geräte erfordert skalierbare und spezialisierte RF-Testlösungen.

In einer Ära schneller Entwicklung und kurzer Markteinführungszeiten haben Ingenieure begonnen, herkömmliche Testmethoden zu hinterfragen und nach effizienteren Lösungen zu suchen.

RF-Parametrische Prüfung vs. Funktionsprüfung

Die parametrische HF-Prüfung ist seit langem die bevorzugte Methode in der Fertigung. Für RF-Modem-Anbieter bedeutet ein nicht signifikanter Test, dass eine zügige und umfassende Qualitätssicherung gewährleistet ist. Dennoch sind die Anforderungen hoch: Die Bewältigung hoher Kanalzahlen wie MU-MIMO, die Anpassung an neue Wireless-Standards wie 5G NR und Wi-Fi 7, die Abdeckung breiter Frequenzbereiche sowie die Koexistenz verschiedener Funktypen wie BLE und UWB machen die Auswahl der richtigen Instrumentierung zu einer echten Herausforderung. In diesem Dickicht von Anforderungen sorgen offene und modulare Plattformen für die nötige Klarheit.

 

Für viele Hersteller von drahtlosen Modems ist es oft am kosteneffektivsten, Tests ohne Signalisierung durchzuführen. Es wäre zu teuer, auf jeder Stufe der Abstraktion und Produktion zu testen. Wenn Hersteller drahtlose Modems kaufen und in komplexe Geräte integrieren, liegt ihr Fokus eher auf Tests auf Systemebene als auf der Qualität der einzelnen Komponenten auf niedrigerer Ebene.

Wir beobachten, dass Hersteller von drahtlosen Produkten davon abrücken, alle Parameter der Komponenten auf ihrer Schaltung redundanterweise zu messen. Sobald sie ein vorzertifiziertes und validiertes drahtloses Modem für die Integration in ihre hochwertigeren Produkte kaufen, können sie sich entscheiden, dem Modem-Anbieter zu vertrauen und nicht mehr alle niedrigstufigen Parameter zu messen. Stattdessen suchen sie nach einfachen, kostengünstigen HF-Testmethoden auf Anwendungsebene, um die Qualität ihrer Software, Hardware und Produktion zu überprüfen.

Tests auf Anwendungsebene können genauso effektiv und zeitsparend sein wie Tests ohne Signalisierung, und das zu einem Bruchteil der Kosten. Schauen wir uns das am Beispiel eines Wi-Fi-Geräts an:

Wenn ein Hersteller ein hochwertiges Produkt herstellt, muss er sicherstellen, dass alle Komponenten korrekt auf dem Gerät montiert sind. Sind die Antennenanschlüsse ordnungsgemäß befestigt? Wurde die endgültige Software korrekt installiert?

Die nicht-signalisierende HF-Prüfung, bei der die Sendeleistung, spektrale Emissionen oder Modulationsqualität mithilfe von Testfirmware gemessen werden, bietet nur teilweise Antworten auf diese Fragen, und das zu deutlich höheren Kosten.

Im Gegensatz dazu kann die Überprüfung der maximalen Download- und Upload-Geschwindigkeit eines Wi-Fi-Geräts in einer extremen Konfiguration alle oben genannten Fragen (Antennenposition, Chip-Integration, Software-Installation) zu einem Bruchteil der Kosten beantworten.

Übersicht NOFFZ Produkte

NOFFZ Produkte

xxxxx

Titel Tabelle

Table RF Testiing

IN AKTION

Erste Schritte mit dem Base Station Emulator

Praktische Umsetzung typischer Testfälle

Der Base Station Emulator wurde entwickelt für Signaling Tests in der Validierung und Produktion. Die Video-Serie zeigt anschaulich typische Szenarien: 1. Aufbau einer Mobilfunkverbindung, 2. Datenübertragung im 5G-Netz, 3. Anrufe über VoIP, 4. Hand-Over zwischen Mobilfunkzellen.

FÜR IHRE SMARTE PRODUKTION

Automatisierter UTP 6010 für Telematic Control Unit

Robotergesteuerte Be- und Entladung der NOFFZ HF-Kammer

Die Ansteuerung der integrierten HF-Kammer erfolgt in diesem Video automatisiert mit Hilfe eines kollaborierenden Roboterarms. Er übernimmt das Öffnen und Schließen der Schublade sowie das Einlegen und Entnehmen der Telematik-Steuereinheit (Telematic Control Unit).